Selbstvergebung

Barbara Fegerl

Liebe Newsletter-AbonnentInnen,

auch in diesem Newsletter stelle ich wieder ein Symbol vor. Diesmal dreht sich vieles im aktuellen Newsletter um das Thema "Selbstvergebung".

Viele Menschen tun sich sehr schwer darin, anderen zu vergeben. Noch mehr Probleme bereitet es vielen allerdings, sich selbst zu vergeben. St. Germain geht in seiner Botschaft darauf ein, inwieweit mangelnde Vergebung und Selbstvergebung uns Menschen blockiert und regt zu einer neuen Sicht des Themas Opfer und Täter an.

Dies ist der 100. Newsletter. Unglaublich! Ich hätte damals (2007), als ich mein erstes Rundmail ausschickte, nie daran gedacht, dass er zu einem solchen Fixpunkt bei Seelenflüstern werden könnte. Es ist jetzt schon lange Tradition, einen Newsletter monatlich auszuschicken. Auch wenn die Zeitinvestition jedes Mal beträchtlich ist, freue ich mich sehr über die vielen positiven Rückmeldungen. Gelesen wird mein Newsletter in Österreich, Deutschland, der USA, der Schweiz, Italien, Ungarn, England, Kroatien, Frankreich und Spanien. Er geht an über 1.400 EmpfängerInnen. Damals, 2007, startete ich mit einer Handvoll :-)

Ich danke Euch/Ihnen, liebe LeserInnen für Eure/Ihre Treue und freue mich auf die nächsten 100 Newsletter.

Ich wünsche Euch/Ihnen viel Freude beim Lesen des aktuellen Newsletters und einen schönen restlichen Sommer.

Eure/Ihre,

Barbara Fegerl

1. Thema: Selbstvergebung

 
Selbstvergebung

Dieses Symbol hilft, mit Geschehnissen aus der Vergangenheit Frieden zu schließen, Schuldgefühle zu transformieren und eigene (subjektive) Fehler oder Versäumnisse anzunehmen.

Themen:

  • Sich selbst für Fehler verzeihen
  • Karmische Schuldgefühle transformieren
  • Mit der Vergangenheit abschließen und alte Emotionen loslassen

Reflexionsfragen:

  • Mit welchen vergangenen Situationen, in denen du glaubst, Fehler begangen zu haben, haderst du noch heute?
  • Welcher Handlungen oder Entscheidungen schämst du dich?
  • Welchen Menschen gegenüber hast du starke Schuldgefühle?
  • Kannst du dir selbst dafür verzeihen, wie du mit dir in der Vergangenheit umgegangen bist?

Die Symbole sind als Symbolsets im Seelenflüstern-Shop erhältlich:

 

2. Rezensionen: Seelenflüstern und Babyflüstern

 
Sonnenblume

Als Mini-Verlag bin ich auf den Internet-Verkauf meiner beiden Bücher angewiesen. Wie die meisten ja wissen, zählt im Internet vor allem das Ranking, also wie man bewertet und damit in Suchergebnissen gelistet wird. Die Rezensionen, die meine lieben Leser und Leserinnen auf Amazon hinterlassen, sind essentiell für das Bekanntmachen meiner Bücher und damit der Themen, die mir sehr am Herzen liegen.

Ich würde mich sehr über eine kurze Rezension derjenigen freuen, die meine Bücher "Seelenflüstern" bzw. "Babyflüstern" bereits gelesen haben. Vielen Dank!

 

3. Seelenflüstern Einzelberatungen: Channeling

 
Herbst

Ich möchte ab sofort in den Newslettern einige Beratungs-Angebote vorstellen, die es bei Seelenflüstern gibt. Heute ist das Channeling an der Reihe.

Lichtwesen (Engel, aufgestiegene Meister, Elfen, Feen, Delfine, Wale, Einhörner, Drachen etc.) sind allgegenwärtig. Sie sind ständig um uns und unterstützen und in schwierigen Situationen, schützen und trösten uns. Ihre Botschaften können uns als Wegweiser, vor allem in Krisenzeiten, dienen, uns ermutigen und bestärken und wieder daran erinnern, wer wir wirklich sind: machtvolle SchöpferInnen unseres eigenen Lebens.

Bei einer Channeling-Sitzung werden dem Klienten / der Klientin Botschaften von Lichtwesen übermittelt, die als Wegweiser und Unterstützung dienen können. Neben den Botschaften können auch persönliche Energiesymbole gechannelt werden, die energetische Transformationsprozesse begleiten.

Kosten:

Ein Channeling in der Praxis in Wien dauert ca. 90 Minuten und kostet € 105.

Eine Kurzberatung (bei einer konkreten Fragestellung) dauert 60 Minuten und kostet € 70.

Eine Fernsitzung (innerhalb Österreichs per Telefon, ansonsten Skype) kostet € 65/Std.

Nähere Informationen über die Seelenflüstern Einzelberatungen sind in folgender PDF-Datei zusammengefasst, die hier zum Download bereit steht:

 

4. Tierenergethik Gruppe 24

 
Sabi

Die Ausbildung richtet sich an all jene, die viel mit Tieren zu tun haben und nach Wegen suchen, Tiere auf geistigem Wege auf allen Ebenen zu unterstützen.

Tiere verfügen über ein reiches Seelenleben. Sie denken, fühlen und handeln äußerst vielschichtig. Die feinstoffliche Ebene ist für sie selbstverständlicher Teil ihrer Realität. Die Wahrnehmung dieser energetischen Phänomene kann die Beziehung zu unseren Tieren grundlegend verändern. Wir begegnen ihnen neu - von Herz zu Herz, von Seele zu Seele.

Zahlreiche praktische Übungen dienen dazu, feinstoffliche Energien immer mehr wahrzunehmen und Schritt für Schritt deine angeborenen Fähigkeiten zur energetischen Harmonisierung wiederzuerwecken und auszubauen.

Die Techniken, die in der Ausbildung vermittelt werden, machen es Tierbesitzern und energetisch Tätigen möglich, Tiere auf verschiedenen Ebenen zu unterstützen: körperlich, emotional, mental und seelisch.

Beginn Gruppe 24: 24. September 2016 , Voraussetzung ist ein Basis-Seminar Tierkommunikation.

Anmeldeschluss: 10. September 2016

 

5. Tierenergethik Online Ausbildung

 
Katze

Die Online-Ausbildung richtet sich an all jene, die viel mit Tieren zu tun haben und nach Wegen suchen, Tiere auf geistigem Wege auf allen Ebenen zu unterstützen: TierbesitzerInnen und angehende TierkommunikatorInnen und TierenergethikerInnen.

Im Gegensatz zur Präsenz-Ausbildung in Wien, bei der sich die Gruppe in Abständen von ca. einem Monat trifft, findet die Kommunikation in der virtuellen Gruppe über einen geschlossenen Bereich im Seelenflüstern-Diskussionsforum statt. Einmal pro Woche gibt es eine Einheit (Theorie, Meditation, Übungsaufgabe), die von den Teilnehmer/innen zu Hause bearbeitet wird und im Forum gepostet wird. Neben ausführlichem Feedback der Ausbildungsleiterin gibt es die Möglichkeit für die Teilnehmer/innen bestehende Fragen, Probleme und Erfolge zu teilen und zu besprechen. Die Zusammenarbeit ist auf diese Weise eine sehr intensive.

Beginn Gruppe 2: 9. Jänner 2017 , Voraussetzung ist ein Basis-Seminar Tierkommunikation, das zuvor zu absolvieren ist (als eSeminar oder Präsenzseminar in Wien)

 

6. Tierkommunikation lernen

 
Hund

Würdest du nicht auch gerne wissen, was dein Hund denkt, wenn er dich manchmal so intensiv ansieht?

Was deine Katze erlebt hat, während sie draußen unterwegs war?

Wie das Gras schmeckt, das dein Pferd gerade genüßlich kaut?

Telepathie ist eine vollkommen natürliche Form der Verständigung. Tiere, Babies sowie Naturvölker nutzen sie intuitiv. Im Basis-Seminar Tierkommunikation reaktivieren wir feinstoffliche Kommunikationskanäle, um Tiere besser zu verstehen und konkrete Botschaften von ihnen zu empfangen. Unsere Tiere wünschen sich meist nichts sehnlicher, als sich uns Menschen mitteilen zu können.

Nach dem Seminar bist du in der Lage, mittels Telepathie einfache Gespräche mit Tieren zu führen. Durch die zahlreichen Praxis-Übungen im Seminar bekommst du Sicherheit, zu unterscheiden, wie es sich anfühlt bzw. klingt, wenn ein Tier mit dir kommuniziert und wann es eigene Gedanken sind.

Nächste Termine: 22.-23. Oktober, 3.-4. Dezember 2016

 

7. Tierkommunikation Vertiefung

 
Pferd

Für alle, die ihre Tierkommunikations-Fähigkeiten verbessern, auffrischen oder perfektionieren wollen, gibt es Übungsabende. Das Schwerpunktthema der Übungsabende richtet sich nach den Wünschen und Bedürfnissen der TeilnehmerInnen und ist vor allem dem Üben mit mitgebrachten Tieren bzw. über Fotos/Haare aus der Ferne gewidmet.

Die Übungsnachmittage im Tiergarten Schönbrunn bietet die Möglichkeit, in der Gruppe mit Wildtieren in Gefangenschaft zu kommunizieren und ausführliches Feedback durch Gruppe und Leiterin zu erhalten.

Zu den Übungsworkshops sind alle herzlich eingeladen, die ein Basis-Seminar zur Tierkommunikation (auch bei anderen AnbieterInnen) besucht haben!

Wir ersuchen um rechtzeitige Anmeldung (bis eine Woche vor dem Termin) per Mail.

Termine:

  • Fr, 09.09.2016, 15 - 18 Uhr Übungsnachmittag in Schönbrunn (Anmeldung bis 06.09.2016)
  • Fr, 23.09.2016, 17 - 20 Uhr Übungsabend in 1030 Wien
  • Fr, 07.10.2016, 17 - 20 Uhr Übungsabend in 1030 Wien
  • Fr, 11.11.2016, 17 - 20 Uhr Übungsabend in 1030 Wien

 

8. Seminar- und Praxisraum zu vermieten

 
Einzelberatung

Aufgrund meiner Babypause gibt es freie Kapazitäten im Seminarraum bzw. Praxisraum in der Redtenbachergasse 54, 1160 Wien.

Die Räume befinden sich in einem komplett renovierten und erneuerten Hofgebäude, daher in absoluter Ruhelage hinter einem Ottakringer Wohnhaus.

Seminarraum:

Der ca. 30 m2 große Seminarraum hat Fußbodenheizung, eine angeschlossene Terrasse und einen Eigengarten zur freien Benutzung. Er ist für bis zu 12 Personen geeignet (Sesselkreis).

Einzelberatungsraum:

Zusätzlich steht im ersten Stock ein ca. 20 m2 großer Raum mit zwei Polstersesseln, Liege, Massageliege und Tisch z.B. zum Aufteilen der Gruppe bei Gruppenarbeiten und für Einzelberatungen/-Coachings bereit. Er verfügt über Parkettboden mit Fußbodenheizung, helle Fenster und Balkon.

 

9. Botschaft von St. Germain zum Thema Vergebung und Selbstvergebung

 
Natur

Geliebte Menschen,

die Themen Vergebung und Selbstvergebung hängen sehr eng miteinander zusammen. Ihr wisst ja, dass die Beziehung zu anderen immer nur ein Spiegel der Beziehung zu sich selbst ist. Wenn ihr anderen Menschen nicht vergeben könnt, dann hat das immer damit zu tun, dass ihr euch selbst nicht vergebt.

Lasst mich ein Beispiel bringen: Wenn jemand das Gefühl hat, das Opfer einer anderen Person geworden zu sein und diesem Täter nun nicht vergeben kann, dann liegt - zumindest auf einer höheren Ebene - die Verantwortung immer auch bei der Person, die sich nun als Opfer bezeichnet. Denn diese Person hat gewisse Entscheidungen getroffen, auf irdischer oder seelischer Ebene, die dazu geführt haben, dass sie bestimmte Erfahrungen gemacht hat. Hätte sie sich anders entschieden, bewusst oder unbewusst, dann wäre ihr Leben womöglich viel friedlicher und einfacher verlaufen. Wenn die Person dem sogenannten Täter nun nicht vergeben kann, liegt das meist daran, dass sie sich selbst für die getroffenen Entscheidungen nicht vergibt. Möglicherweise, weil sie sich zu viel gefallen ließ oder sich überhaupt in eine Beziehung zum Täter eingelassen hat. Oder das Bauchgefühl / die Intuition hat sie von Anfang an gewarnt und sie hat nicht darauf gehört.

Ich möchte hier nicht sagen, dass alle Opfer selbst schuld sind. Es geht nicht um Schuld, sondern darum, bestimmte Erfahrungen in sein Leben zu ziehen. Schuld ist letztendlich eine Illusion und dennoch kann fehlende Vergebung zu massiven Problemen im Leben führen.

...

Die gesamte Botschaft ist im Seelenflüstern Weblog nachzulesen:

 

10. Neues Zuhause gesucht

 
Mariechen

MARIECHEN ist 1,5 Jahre alt, gechipt, geimpft und wurde regelmäßig entwurmt. Sie ist ein Brandl Bracken Mischling, unter Knie und wiegt 15 kg. MARIECHEN wurde mit ihren Welpen bei uns abgegeben. Nun wird es Zeit, dass auch sie ein super Platzerl bekommt.

MARIECHEN ist ein unkomplizierter, ruhiger und schmusebedürftiger Hund. Sie ist neugierig und überall mit dabei. Sie ist verspielt, genießt Kuscheleinheiten und hat kein Problem mit Kindern und anderen Hunden. Sie spielt gerne und ausdauernd mit dem Hunderudel im Garten.

MARIECHEN geht schon brav an der Leine und möchte am liebsten immer in der Nähe ihrer Familie sein. Sie liebt Spaziergänge, lernt sehr schnell und würde sich über ein Haus mit Garten sicher freuen. Der Besuch einer Hundeschule wäre für sie perfekt und würde ihr sicher viel Spaß machen. Zusätzliche Auslastung durch Nasearbeit und geistige Beschäftigung wären eine tolle Ergänzung.

MARIECHEN ist stubenrein und fährt auch gerne mit dem Auto.

Wenn Sie Mariechen ein neues zu Hause geben wollen, so freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme!

Tierschutzverein Welpennesterl
0676/317 32 33
Obfrau Birgit Prohaska
ZVR: 326515779

Unter "zu vergeben" finden Sie unseren Fragebogen, den Sie bei Interesse bitte ausfüllen und absenden wollen.

11. Aktuelle Termine

 
Kalender

Alle Seminar-, Ausbildungs- und Workshopstarts sind im Terminkalender zu finden.

Gerne berate ich dich/Sie persönlich der Wahl der geeigneten Veranstaltung.

Gerne veranstalten wir bei Interesse auch ein Seminar in deiner/Ihrer Umgebung. Wenn du/Sie an der Organisation eines Seminars interessiert bist/sind, freuen wir uns über Kontaktaufnahme.